0

Dein Warenkorb ist leer

von Maxin Schneider April 30, 2018 0 Kommentare

Die Monatsreflexion ist ein wichtiges Instrument, um Zusammenhänge sichtbar zu machen, deine Erfahrungen zu reflektieren und deinen Fokus neu auszurichten. Schaue von oben auf das, was gerade passiert ist, und leite deine persönlichen Schlussfolgerungen ab.

Sie lädt dich außerdem ein, eine Routine im Thema Selbstreflexion zu entwickeln: Je öfter du dich mit dir selbst beschäftigst, desto leichter wird es dir fallen.

 

Nimm dir zu jedem Monatswechsel 10-20 Minuten Zeit, um den vergangenen Monat zu reflektieren und dir Monatsziele für den nächsten zu setzen. Damit richtest du deinen Fokus immer wieder neu aus.

Nutze die Monatsreview für deine:

Monatsplanung

  • Welche Ergebnisse willst du konkret erreichen? Setze deine Monatsziele. Als Orientierung können dir deine Jahresziele dienen. Schreibe ein Ziel auf und dazu konkrete Schritte, die du unternimmst, um das Monatsziel zu erreichen.
  • Worauf willst du dich konzentrieren? Richte deinen Fokus aus. Welche EINE Sache ist wichtiger, als alles andere?
  • Was sind deine wichtigsten Aufgaben? Termine, besondere Ereignisse,... Nutze dafür die Spalte links mit der Tagesübersicht.

Monatsreflexion

  • Wie war der vergangene Monat für dich? Was ist passiert? Was war besonders gut? Was war besonders schlecht? Worauf führst du das zurück?
  • Welche Fortschritte und Erkentnisse hast du generiert?Was hast du diese Woche gelernt? Welche Erkenntnis hast du gewonnen? Was hast hast du möglicherweise anders gemacht als sonst? Was hast du weggelassen? Und wie war das?
  • Welche Qualität siehst du in dir? Mit Blick auf den vergangenen Monat: Was wertschätzt du besonders an dir? Sei dankbar für dich und deine Entwicklung.
  • Was bedeutet das für dich im nächsten Monat?Worauf willst du dich nächsten Monat konzentrieren? Was ist dir für den nächste Monat wichtig? Was willst du mehr / weniger tun?

         

         

        Benutze die Monatsübersicht, wie es für dich am besten passt. Es gibt kein richtig oder falsch. Die Fragen helfen dir, deinen Monat bewusst zu reflektieren und ihn wertschätzend abzuschließen. Nimm dir zwischendurch Zeit und blättere durch die vergangenen Reflexionen. So kannst du deine Entwicklung beobachten.

        Du ziehst das in dein Leben, worauf du deine Aufmerksamkeit richtest. Mach dir also klar, was deine Aufmerksamkeit bekommt.

         

         

        Maxin Schneider
        Maxin Schneider

        Unser Frischespender. Braucht Struktur und Ordnung. Kriegt sonst die Krise. Meditiert daher viel und bringt es anderen bei. Braucht keine Führung, weil kann das alleine.



        Mehr aus unserem Blog

        HOW TO JOURNAL | Mit dem KLARHEIT Team
        HOW TO JOURNAL | Mit dem KLARHEIT Team

        von Janna Janßen Dezember 11, 2018 0 Kommentare

        Wir sind alle unterschiedlich. Haben verschiedene Bedürfnisse und Wünsche. Je nach Kontext, Umfeld und Lebensphase. Wir zeigen dir intime Einblicke in unsere JOURNALs. Außerdem berichtet jeder von den individuellen Erfahrungen und Gewohnheiten. Enjoy.
        Artikel lesen >
        HOW TO KLARHEIT mit dem KLARHEIT Team
        HOW TO KLARHEIT | Mit dem KLARHEIT Team

        von Sandro Dalla Torre September 11, 2018 0 Kommentare

        Menschen sind unterschiedlich. Kontext, Herausforderungen, Ziele und damit verbundene individuelle Wünsche und Bedürfnisse variieren. Von Mensch zu Mensch, und von Lebensphase zu Lebensphase.
        Artikel lesen >
        HOW TO KLARHEIT | Der Kalenderteil (mit Video)-KLARHEIT BLOG
        HOW TO KLARHEIT | Der Kalenderteil (mit Video)

        von Sandro Dalla Torre Mai 02, 2018 0 Kommentare

        KLARHEIT gerade neu erhalten und du weisst nicht, wie du anfangen sollst? Im Artikel sprechen wir den KALENDERTEIL von KLARHEIT im Detail durch und geben dir Tipps, damit du das meiste aus ihm rausholst.
        Artikel lesen >