ÜBER KLARHEIT


April 03, 2016 0 Kommentare

ZUSTAND, ERFOLGSFAKTOR, TOOL

1. KLARHEIT ALS ZUSTAND

“Die Qualität, klar und eindeutig zu sein.”
(Gibt´s auch in Dosen)

Wenn man Google fragt, ist klar, was

- unbetrübt, 
- deutlich vernehmbar, 
- scharfsinning, 
- eindeutig, 
- verständlich, 
- gewiss ist. 

Klarheit ist also eine Beschaffenheit, eine Qualität, z.B. des Wassers, des Himmels, einer Aussage, eines Gedanken, des eigenen Geistes. Wenn man Buddha fragt (der vielleicht noch mehr wusste als Google), entstehen aus diesem Geist unsere Gedanken. Aus unseren Gedanken entstehen unsere Handlungen, aus unseren Handlungen entsteht unser Schicksal. 

Klarheit als Qualität des Geistes lohnt sich zu kultivieren, denn ein klarer Geist = klare Gedanken = klare Handlungen = Herr über dein eigenes Leben. Be your own Master - mit KLARHEIT.


2. KLARHEIT ALS ERFOLGSFAKTOR

“Ja schön, Sandro. Klarheit kann ich also entwickeln. Warum sollte ich?”  Also - geh mal in dich. Versuch dir einen Zustand von Klarheit vorzustellen. How does it feel? Wenn ich das mache, erlebe ich ein Gefühl von Aufgeräumtheit, Wachheit, Ruhe, einen Entschlossenheits-Leichtigkeits-Mischmasch, Fokus, Stärke. Wenn ich dann Facebook öffne, ist der ganze Zauber schnell wieder verpufft. Meine Aufmerksamkeit scrollt jetzt durch zusammenhangslosen Wirrwarr.

Zeitgleich mit unserer KLARHEIT kam von René Borbonus ein gleichnamiges Buch auf den Markt, welches ich sehr empfehlen möchte!

 

“Klarheit wird in Zeiten der Informationsflut und der zahlreichen technischen Möglichkeiten zunehmend wichtig. Wir kommunizieren immer häufiger, schneller und auf unterschiedlichen Kanälen. Wir leben unseren Alltag in den sozialen Medien öffentlich, gleichzeitig leiden die Klarheit und Substanz unserer Botschaften, was zu Missverständnissen und Streit führt. Um den vielfältigen Rollen im Alltag als Führungskraft, Mitarbeiter, Kollege, Kunde, Partner, Mutter oder Vater gerecht werden zu können, müssen wir lernen, Dinge zu priorisieren und Bedürfnisse präzise zu formulieren.“
René Borbonus


Dinge priorisieren und Bedürfnisse präzise formulieren - ja natürlich! Das muss der Schlüssel zum Erfolg sein! Wenn ich aber selbst gar nicht weiß, was mir wichtig ist, fällt Priorisieren schwer. Alles ist gleich wichtig. Ebenfalls, wenn ich meine Bedürfnisse nicht klar wahrnehme, kann ich sie auch nicht präzise formulieren. Am Ende ist man umgeben von Enttäuschung. Vielfach weil andere Menschen meine - mir selbst unklaren - Bedürfnisse nicht achten. Mööp. Fail. Das ist nicht der Weg. 

Ich muss mir selbst klar darüber sein, was mir wichtig ist und was meine Bedürfnisse sind. Dann klappt das auch mit dem Priorisieren, Fokussieren und Bedürfnisse präzise formulieren. Nicht sofort, aber über die Zeit. Das hilft mir, deutlich effizienter mit meiner Energie zu haushalten. Und dadurch bessere Effekte zu erzielen. Mit weniger Stress. 


3. KLARHEIT ALS TOOL

Klarheit ist also ein Zustand - die freie Sicht auf das was ist. Und ein Erfolgsfaktor im Umgang mit sich selbst und anderen. Klarheit ist schön.Und es gibt sie als Tool, als Selbstführungstool für dich.

SELBSTFÜHRUNGSTOOL - was ist das?
Wir bezeichnen KLARHEIT als "Selbstführungstool". Also als Werkzeug, um sich selbst zu führen, um Klarheit als Zustand zu kultivieren, der wiederum essenziell für Zufriedenheit und Erfolg ist.

Wie kommt man in diesen Zustand? Indem man immer mal wieder eineBeobachterposition einnimmt und sich Fragen stellt: "Was denke ich? Was fühle ich? Was stresst mich? Wen stresse ich vielleicht? Warum? Welche Ziele verfolge ich gerade? Wo komme ich nicht weiter?  ... " Also: Abstand einnehmen und reflektieren, statt opferhaft zu reagieren. 

Genau das lernst du mit KLARHEIT: dich bewusst aus dem Strudel des Alltags auszuklinken und aus verschiedenen "Flughöhen" von außen auf dein Leben zu schauen. Dadurch wirst du effektiv, fokussiert, zufrieden, klar, schön, reich und klug. Super, oder?

Die einzelnen Flugebenen von KLARHEIT erklärt: 

Klarheit durch verschiedene Perspektiven auf das eigene Leben

 

DER COACHINGTEIL
enthält Fragen und Übungen, die dir helfen dich zu orientieren:

1. Was ist mir wichtig? (Werte & Motive)
2. Wo stehe ich gerade? (Lebenssituation)
3. Wohin will ich mich entwickeln? (Ziele)

4. Wie komme ich dort hin? (Weg / Strategie)

Durch diese Überlegungen definierst du eine konkrete Blickrichtung. Du legst fest, wofür du deine Aufmerksamkeit einsetzen möchtest.


DER HALBJAHRES-CHECK
ist eine reduzierte Version des Coachingteils. Nach einem halben Jahr mitKLARHEIT hilft er dir, die vergangenen Monate zu reflektieren und dich neu zu justieren: "Wie hat sich meine Situation verändert? Bin ich noch auf der Spur? Haben sich evtl. meine Ziele verändert?"

DIE MONATSREVIEWS
sind ein wichtiges Element von KLARHEIT. Zu jedem Monatswechsel solltest du sie nutzen, um einmal kurz innezuhalten und zu reflektieren, wo du dich gerade auf deinem Weg befindest. Indem du in Klarheit notierst was du erkennst, wird dein Kurs sichtbar und dadurch steuerbar.

DIE WOCHENANSICHT
zeigt dir auf einen Blick alles, was in deiner aktuellen Woche wichtig ist. Was wichtig ist, entscheidest du. Und zwar auf Basis dessen, was du im Coachingteil für dich definiert hast. Die Wochenansicht bietet dir einen strukturierten, aufgeräumten Rahmen für deine Termine, Aufgaben, Gedanken und Ideen.

Durch diesen Aufbau bekommst du Orientierung, Struktur und Übersicht. Du wirst effektiv, entwickelst Fokus, wirst klar und zufrieden. Das ist die Idee. 


Die Monatsreviews als auch die Wochenansicht behandeln wir in den nächsten zwei Blogartikeln. Dabei gehen wir noch mehr ins Detail und geben euch Tipps & Tricks, wie ihr euer Tool KLARHEIT optimal nutzen könnt.

So long. Schreibt uns eure Gedanken, Ideen, Wünsche, Anmerkungen. 
LOVE




Vollständigen Artikel anzeigen

Warum wir uns so gestresst fühlen
Warum wir uns so gestresst fühlen

März 20, 2017 0 Kommentare

Was stresst mich da eigentlich und warum? Meistens komme ich dann dahinter, dass meine Spannung aus einer Unstimmigkeit zwischen dem was IST und dem, was in meinen Augen sein SOLLTE resultiert. Manchmal ist mir das unmittelbar bewusst, manchmal aber auch nicht. Der Kern dieser Spannung, die wir Stress nennen, ist immer der Gleiche: innerer Widerstand. Ein paar Gedanken von Carla.

Vollständigen Artikel anzeigen

50.000 Tipps gegen Überforderung
50.000 Tipps gegen Überforderung

März 04, 2017 0 Kommentare

Keine Zeit. Busy Busy. Und total erschöpft. Willkommen im Informationszeitalter. Wie kannst du lernen, trotz ZU VIEL um dich herum aufzublühen? Ein paar Tipps.

Vollständigen Artikel anzeigen

Lebenssinn und Zeitgewinn – Gedanken zu mehr Raum.
Lebenssinn und Zeitgewinn – Gedanken zu mehr Raum.

Februar 28, 2017 0 Kommentare

Zeit ist Geld, man kann sich Zeit lassen, seiner Zeit voraus sein, sich Zeit nehmen und Zeit haben, Probezeiten enden, Endzeiten haben Startzeit. Zeit ist überall, allzeit gegenwärtig und doch kriegen wir sie nicht gegriffen. Die Zeit sitzt uns im Nacken, während wir der Zeit hinterherlaufen. Kommt Zeit, kommt Rat und die Zeit heilt Wunden. Die Zeit weiß alles, die Zeit kann alles… außer stillstehen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Sale

Unavailable

Sold Out