# 3: Du im Moment. Dein Bewusstsein für das Hier und Jetzt. Deine Achtsamkeit im Alltag – Finde den Zugang zu Zufriedenheit, Ruhe und Zielgerichtetheit


Juli 29, 2016 0 Kommentare

# 3: Du im Moment. Dein Bewusstsein für das Hier und Jetzt. Deine Achtsamkeit im Alltag – Finde den Zugang zu Zufriedenheit, Ruhe und Zielgerichtetheit 

Warum ist der Fokus auf den Moment wichtig für deine Wahrnehmung und ein proaktives Leben?

Umso stärker man sich auf das Hier und Jetzt konzentriert, desto weniger läuft man Idealen der Vergangenheit hinterher oder projiziert negative Erwartungen in die Zukunft. Man kann sich auf den Menschen konzentrieren, der man gerade ist, und bekommt durch den Fokus auf den Moment die Möglichkeit Zufriedenheit zu erfahren. Und Zufriedenheit führt zu Ruhe.
Auf der anderen Seite wird dir auch stärker bewusst, was dir im Moment fehlt und du kannst aktiv und zielgerichtet etwas daran ändern – eine bewusste, momentbezogene, unbeeinflusste Entscheidung treffen.

Das Leben im Hier und Jetzt ermöglicht dir also, dich in deiner Umgebung mit deinen Bedürfnissen und Gefühlen voll und ganz wahrzunehmen.

Um den Fokus auf den Moment aufrechtzuerhalten, ist Achtsamkeit sehr wichtig.
Hier ein paar Tipps zur Grundlage für Achtsamkeit im Alltag:

  1. Setz dich nach dem Aufstehen kurz aufs Bett und atme eine Minute lang bewusst ein und aus. Konzentriere dich nur auf deinen Atem.
  2. Versuche, während du von A nach B läufst oder dich in einem öffentlichen Verkehrsmittel befindest, die Situation in Worten zu beschreiben.
  3. Über den Tag verteilt: Immer wieder bewusst tief ein und aus atmen und darauf achten, wie die Luft in dich hineinströmt und wieder heraus.
  4. Werde dir über deine Handlungen bewusst: z.B. „Ich dusche gerade.“
  5. Nehme dich selbst wahr: Das ist gerade passiert und darauf ist dieser Gedanke gefolgt.
  6. Spüre immer wieder in deinen Körper hinein und fühle nach seiner Befindlichkeit

Wer noch mehr über Achtsamkeit lesen möchte: www.achtsamkeit-da.de

Behalte auch immer im Hinterkopf, dass geduldig sein auch eine mögliche Entscheidung ist. Nicht immer ist der richtige Weg die sofortige Handlung. Manchmal kann es auch, nach dem Erfahren einer Situation, richtig sein, abzuwarten, solange die Entscheidung zum Abwarten bewusst getroffen worden ist und einen nicht negative Erwartungen oder Trägheit davon abhalten, eine Entscheidung hin zum Handeln zu treffen.

Erfahre mehr Wertschätzung für schöne Momente und einen geschärften Blick für das Wesentliche durch deine Achtsamkeit im Alltag.

Du im Moment.

Euer Paul von Klarheit




Vollständigen Artikel anzeigen

Warum wir uns so gestresst fühlen
Warum wir uns so gestresst fühlen

März 20, 2017 0 Kommentare

Was stresst mich da eigentlich und warum? Meistens komme ich dann dahinter, dass meine Spannung aus einer Unstimmigkeit zwischen dem was IST und dem, was in meinen Augen sein SOLLTE resultiert. Manchmal ist mir das unmittelbar bewusst, manchmal aber auch nicht. Der Kern dieser Spannung, die wir Stress nennen, ist immer der Gleiche: innerer Widerstand. Ein paar Gedanken von Carla.

Vollständigen Artikel anzeigen

50.000 Tipps gegen Überforderung
50.000 Tipps gegen Überforderung

März 04, 2017 0 Kommentare

Keine Zeit. Busy Busy. Und total erschöpft. Willkommen im Informationszeitalter. Wie kannst du lernen, trotz ZU VIEL um dich herum aufzublühen? Ein paar Tipps.

Vollständigen Artikel anzeigen

Lebenssinn und Zeitgewinn – Gedanken zu mehr Raum.
Lebenssinn und Zeitgewinn – Gedanken zu mehr Raum.

Februar 28, 2017 0 Kommentare

Zeit ist Geld, man kann sich Zeit lassen, seiner Zeit voraus sein, sich Zeit nehmen und Zeit haben, Probezeiten enden, Endzeiten haben Startzeit. Zeit ist überall, allzeit gegenwärtig und doch kriegen wir sie nicht gegriffen. Die Zeit sitzt uns im Nacken, während wir der Zeit hinterherlaufen. Kommt Zeit, kommt Rat und die Zeit heilt Wunden. Die Zeit weiß alles, die Zeit kann alles… außer stillstehen.

Vollständigen Artikel anzeigen

Sale

Unavailable

Sold Out