#4: Frei von Erwartungen – eine Anleitung für ein vielseitiges Leben.


August 12, 2016 0 Kommentare

#4: Frei von Erwartungen – eine Anleitung für ein vielseitiges Leben.

Begrüße die Vielfältigkeit in deinem Leben durch neue Erfahrungen.

Erwartungen bringen uns oft in einen ungewissen Zustand, der unser Verhalten und Erleben stark beeinflusst. Wir nehmen uns den Ausgang von möglichen Ereignissen vorweg und lassen uns gedanklich kaum mehr Raum für Situationen, die außerhalb unserer Vorstellung existieren können. Dies geschieht oft auch auf Grundlage alter Erfahrungen, die es für uns selbst angeblich einfacher machen, die neue Situation einzuordnen. Aber eigentlich dienen sie nur als Sicherheit, um sich nicht spontan auf etwas Unbekanntes einstellen zu müssen. Doch mit diesen Gedanken verliert man den Blick für die Möglichkeiten, die sich uns in neuen Situationen eröffnen können. Wir warten also auf etwas, was uns bekannt ist, um dann genau so darauf zu reagieren, wie wir es schon kennen.

In dem du dich aber von deinen Erwartungen löst, öffnet sich dein Blick für die Situation und du kannst das Ereignis unvoreingenommen wahrnehmen. Du kannst die Unterschiede zu deiner Erfahrung erkennen, neue Erfahrungen machen und den Ausgang der Situation neu beeinflussen. Du behältst die Flexibilität im Treffen von Entscheidungen und arbeitest nicht mehr, auch wenn es unbewusst ist, auf den erwarteten Ausgang einer Situation hin.

Doch wie löse ich mich von meinen Erwartungen? Der erste Schritt ist, sie als solche zu erkennen:

  1. Erwarte ich gerade von meinem Gegenüber, dass er freundlich zu mir ist, weil ich gerade etwas Nettes gemacht habe?
  2. Erwarte ich gerade etwas von mir, dass durch Erwartungen von anderen geprägt ist? Will ich das von mir erwarten?
  3. Bereite ich mich gerade auf eine ungewisse Situation vor, in dem ich Erwartungen an ihren Ausgang habe, damit ich mir die Angst vor der neuen Situation nehme?
  4. Erwarte ich gerade etwas, um die Kontrolle über eine Situation zu behalten?
  5. Erwarte ich etwas von meinem Partner/meiner Partnerin oder einem Freund/einer Freundin, weil es einfach meinen Vorstellungen entspricht, wie sich jemand in einer Beziehung zu verhalten hat? Warum erwarte ich das?

Nimm die 5 Fragen einfach mal als Anregung und finde für dich heraus, welche Erwartungen du in deinem Alltag hast. Wenn du dir einer deiner Erwartungen bewusst geworden bist, denke darüber nach, ob dich in den Situationen deine Erwartungen bremsen oder überhaupt nötig sind. Und woher sie kommen.

Beachte nur, dass es einen Unterschied zwischen den Erwartungen gibt, die du an dich oder eine andere Person hast, und denen, die entstehen, indem zwei Menschen eine Abmachung, Verabredung oder Ähnliches treffen.

Wenn du dich also bewusst mit deinen Erwartungen auseinandersetzt, wirst du viele deiner unbewussten Erwartungen ablegen können und die Möglichkeit haben, dich deinem Leben auf eine ganz neue, vielseitige Weise zu öffnen. Und neue Erfahrungen zu machen.

Weniger Erwartungen, mehr Flexibilität.

Euer Paul von Klarheit




Vollständigen Artikel anzeigen

WHAT DO I WANT? // KLARHEIT Workshop #01
WHAT DO I WANT? // KLARHEIT Workshop #01

Mai 25, 2017 0 Kommentare

Vergangenes Wochenende fand unser erster KLARHEIT Workshop statt. Ergebnis? 👉🔥❤️😃🎈💪🕺

Sowohl unsere 15 wunderbaren Teilnehmer als auch wir selbst (Dania & Sandro) waren so begeistert von dem, was da passiert ist, dass wir am liebsten sofort den nächsten Workshop anschließen würden.  😄

Vollständigen Artikel anzeigen

Wie wir erzogen wurden, unehrlich zu sein
Wie wir erzogen wurden, unehrlich zu sein

April 06, 2017 0 Kommentare

Wir haben gelernt, dass es besser ist 'so zu tun als ob', statt aufrichtig zu sein und wir haben gelernt, dass Unehrlichkeit scheinbar besser für uns funktioniert. Scheinbar. Denn Unehrlichkeit schafft zum einen eine Distanz innerhalb unseres Selbst, sowie zwischen uns und unseren Beziehungspartnern und verhindert echte Nähe, echte Intimität.

Vollständigen Artikel anzeigen

Warum wir uns so gestresst fühlen
Warum wir uns so gestresst fühlen

März 20, 2017 0 Kommentare

Was stresst mich da eigentlich und warum? Meistens komme ich dann dahinter, dass meine Spannung aus einer Unstimmigkeit zwischen dem was IST und dem, was in meinen Augen sein SOLLTE resultiert. Manchmal ist mir das unmittelbar bewusst, manchmal aber auch nicht. Der Kern dieser Spannung, die wir Stress nennen, ist immer der Gleiche: innerer Widerstand. Ein paar Gedanken von Carla.

Vollständigen Artikel anzeigen

Sale

Unavailable

Sold Out