0

Dein Warenkorb ist leer

von Sandro Dalla Torre April 11, 2017 0 Kommentare

Menschen sind unterschiedlich. Kontext, Herausforderungen, Ziele und damit verbundene individuelle Wünsche und Bedürfnisse variieren. Von Mensch zu Mensch, und von Lebensphase zu Lebensphase. Du, als 27 Jährige, brauchst wahrscheinlich gerade etwas anderes als dein 43 jähriger Kollege. Mal möchtest du mehr dokumentieren, mal mehr planen, mal mehr reflektieren. Mit KLARHEIT geht alles. Auf einmal oder nacheinander. 

Je nachdem, was du gerade brauchst, gibt es verschiedene Möglichkeiten KLARHEIT sinnvoll zu nutzen. Nachfolgend stellen wir dir einige Beispiele vor, wie du KLARHEIT für dich einsetzen kannst. Probier einfach aus, was dich anspricht. 

 

// INHALTSVERZEICHNIS DES ARTIKELS

  • Szenario I: KLARHEIT als ganzheitliches Organisationstool
  • Szenario II: KLARHEIT speziell als
    • Fokus-Tool
    • Entwicklungstagebuch
    • Dankbarkeitsjournal
    • Teamführungstool

 


Szenario I: 

// KLARHEIT All-In-One

Ziele, Termine, Aufgaben, Gedanken und Ideen. Alles an einem Ort.

Alles, was dir sonst lose durch den Kopf fliegt. Handschriftlich dokumentiert. KLARHEIT bietet dir den perfekten Rahmen für eine zielorientierte Organisation deines Alltags. Erfrischend offline. Indem du weißt, wo alles steht, entlastest du deinen Kopf. Neuer Raum entsteht.

Okay. Was ist aber, wenn du deine Termine lieber digital verwaltest? Mach doch! Auch dann gibt gibt es Möglichkeiten, KLARHEIT so zu nutzen, dass sie Struktur, Fokus und Zufriedenheit in deinen Alltag bringt. Wir schauen uns mal an, wie.


Szenario II: KLARHEIT als ...

// Fokus-Tool

Fokus, Fokus, Fokus. Auf 1 bis maximal 3 Themen pro Tag.

Nutze die Wochenansicht für Klarheit in zwei Fragen: 1. Welches Ergebnis willst du am Ende der Woche erreicht haben? 2. Was ist heute dafür die wichtigste Sache? Nutze die Tagesspalte, um täglich deinen Fokus auf 1- maximal 3 Dinge zu setzen. Mehr nicht. Weil weniger oft deutlich mehr ist.  Falls du schon super-fokussiert bist, nutze KLARHEIT doch als

 

// Entwicklungstagebuch

Dokumentiere in wenigen Worten deinen täglichen Fortschritt.

Nutze die Tagesansichten, um deine wichtigsten Erkenntnisse, Fortschritte, Hürden oder Gedanken des Tages zu notieren. Wenn du dann nach ein paar Wochen zurück blätterst, wirst du sehen, wie sich die Dinge verändert haben. Und wahrscheinlich darüber schmunzeln, dich freuen, weinen, oder was auch immer. Wenn du das nicht willst, gibt es auch noch die Möglichkeit, KLARHEIT zu nutzen als  

 

// Dankbarkeitsjournal

Danke, danke, danke! (Ah, schon besser.)

Schreib dir einfach jeden Tag auf, wofür du dankbar bist. Das erhöht deine Grundzufriedenheit. Zusätzlich / Alternativ: Notiere dir jeden Morgen, was du dir für den Tag wünschst und richte deine Intention aus. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das passiert, was du dir wünschst. (Unterschätze nicht dein Unterbewusstsein!)

 

// Teamführungstool 

Mehrere Leute koordinieren? Klar geht das!

Du kannst dir Struktur von KLARHEIT auch nutzen, um deine Teamführung zu organisieren: Sammle und soritere alle Themen und Aufgaben, die zur Synchronisation und Koordination deines Teams erforderlich sind. Z.B. Was ist mit wem zu besprechen? Wer braucht welchen Input? Von wem kommt welcher Output? Mit KLARHEIT bringst du Klarheit ins Team.


Wir hoffen, dass dir die Beispiele ein wenig Inspiration haben geben können. KLARHEIT ist dein Tool. Du kannst es nutzen, wie du willst. Alles Gute und viel Erfolg für dich!

Sandro Dalla Torre
Sandro Dalla Torre



Mehr aus unserem Blog

HOW TO KLARHEIT | Der Kalenderteil (mit Video)-KLARHEIT BLOG
HOW TO KLARHEIT | Der Kalenderteil (mit Video)

von Sandro Dalla Torre Mai 02, 2018 0 Kommentare

KLARHEIT gerade neu erhalten und du weisst nicht, wie du anfangen sollst? Im Artikel sprechen wir den KALENDERTEIL von KLARHEIT im Detail durch und geben dir Tipps, damit du das meiste aus ihm rausholst.
Artikel lesen >
HOW TO KLARHEIT | Der Coachingteil (mit Video)-KLARHEIT BLOG
HOW TO KLARHEIT | Der Coachingteil (mit Video)

von Maxin Schneider Mai 01, 2018 0 Kommentare

KLARHEIT gerade neu erhalten und du weisst nicht, wie du anfangen sollst? Im Artikel sprechen wir den COACHINGTEIL von KLARHEIT im Detail durch und geben dir Tipps, damit du das meiste aus den Übungen rausholst.
Artikel lesen >
HOW TO KLARHEIT | Die Wochenreflexion (mit Video)-KLARHEIT BLOG
HOW TO KLARHEIT | Die Wochenreflexion (mit Video)

von Maxin Schneider April 30, 2018 0 Kommentare

KLARHEIT gerade neu erhalten und du weisst nicht, wie du anfangen sollst? Im Artikel sprechen wir die WOCHENREFLEXION von KLARHEIT im Detail durch und geben dir Tipps, so dass du sie richtig gut nutzen kannst.
Artikel lesen >