0

Dein Warenkorb ist leer

100% Zufriedenheits-Garantie

April 21, 2020 0 Kommentare

Nächster →

5 Ideen, wie du die Krise sinnvoll nutzt

... und die du sofort umsetzen kannst

An den Frühling 2020 werden wir uns noch ganz lange erinnern: Einschränkungen unseres täglichen Lebens, Masken-tragende Menschen, kein Klopapier, kein Treffen mit deinen ganzen Freunden im Park, um die Sonne gemeinsam zu genießen ...

Corona und die damit einhergehenden Einschränkungen haben uns und unser Leben fest im Griff.

Aber du kannst nicht nur einiges aus der aktuellen Situation lernen und selbst für Klarheit und Ruhe sorgen ... Du kannst die C-Situation auch sinnvoll nutzen.

Heute will ich dir gerne 5 Ideen vorstellen, wie du das Beste aus der Zeit machen kannst. Egal ob du gerade mehr Zeit hast oder weniger. Egal ob Kurzarbeit, Homeoffice, Kinderbetreuung. Du entscheidest, welche Idee für dich funktioniert. Du entscheidest, ob und wie du die Krise nutzt. 

 

1. Routinen aufbauen

Routinen entlasten deinen Kopf, denn sie nehmen dir Entscheidungen ab. Lass Dinge zur Routine werden und vermeide so, dass du noch viel darüber nachdenken musst. So hast du mehr Kapazität für die wichtigeren Dinge.

Hier einige Beispiele:

1. Stehe jeden morgen zu einer festen Uhrzeit auf
2. Nimm dir jeden morgen als erstes 10min Zeit zum Meditieren
3. Bewege deinen Körper jeden Tag mindestens 15min. Egal ob Joggen, Yoga, Dehnübungen, Rumhampeln oder Ball spielen
4. Lies jeden Tag ein Kapitel in deinem aktuellen Buch
5. Nimm dir jeden Tag Zeit, um alles und jeden aufzuschreiben für das / den du dankbar bist

Es braucht 21 Tage, bis eine Routine entsteht. Nimm dir die Zeit und bleib dran! Nutze unseren kostenlosen Habit Tracker (PDF), um deinen Fortschritt festzuhalten und dich selbst zu tracken.

2. Etwas Neues lernen

Vor allem, wenn du aktuell viel Zeit hast: halte dein Gehirn fit und frisch durch neuen Input. Du kennst den Gedanken bestimmt auch: "xy würde ich gerne mal lernen. Wenn ich doch nur mal die Zeit hätte ..."

Good news: die Zeit ist jetzt. Was wolltest du schon immer mal wissen oder können? Wovon hast du keine Ahnung und findest es spannend?
Und dann lass auch hieraus eine Routine entstehen. Blockiere dir jeden Tag eine feste Zeit, um zu lernen.

Wenn du aktuell weniger Zeit hast (Kinderbetreuung, viel zu tun im Job, etc.), dann lass hieraus keinen Krampf entstehen. Vielleicht ist es etwas ganz Kleines, ein Sachbuch oder eine Auffrischung von bereits Gelerntem. Und dann nimm dir dafür vielleicht jedes Wochenende 2 Stunden Zeit.

Hier einige Beispiele:

- neue Sprache lernen
- neue Yoga-Asana lernen
- Sachbuch lesen
- 80/20 Regel lernen
- lernen, wie du etwas reparierst 

3. Bewusst nichts tun 

Diese Idee klingt einfacher, als sie oft ist. 
Um dich herum ist viel Chaos und viel Bewegung. Ständig News, Unsicherheiten, Ideen, ... Wichtiger denn je Pause zu machen.


Du kannst diese Zeit gerade gut nutzen, um bewusst (!) gar nichts zu tun. Kein Input, kein Austausch. Einfach sein.

Hier einige Beispiele:

- Augen schließen und Atem beobachten
- in der Sonne sitzen
- Barfuß stehen und den Boden unter deinen Füßen spüren

4. Arbeit und Privatleben bewusst trennen

Vor allem in Zeiten von Homeoffice kann es herausfordernd sein, wirklich abzuschalten und die Arbeit Arbeit sein zu lassen.

Was du tun kannst:

1. Bevor du morgens zur Arbeit fährst oder deinen Laptop aufklappst: sag dir innerlich "ich arbeite jetzt". Nicht mehr, nicht weniger. Damit stellst du dich innerlich auf die Situation ein.

2. Beantworte bevor du dich in die Arbeit stürzt folgende Fragen für dich:
- Worauf freust du dich heute?
- Welche EINE Aufgabe ist heute die wichtigste?
- Was kannst du heute tun, um Stress zu vermeiden?

3. Schließe deinen Arbeitstag ab. Wenn du Feierabend machst, mach ein kleines "Checkout" mit dir selbst: Wie geht es dir gerade? Was ist heute gut gelaufen? Und dann sag dir innerlich "ich bin jetzt fertig mit arbeiten. Alles, was noch offen ist, ist morgen auch noch da und kann bis dann warten". 

4. Räume deine Arbeitsmaterialien weg. Falls du im Homeoffice bist sorge dafür, dass du nach dem Arbeitstag nicht alles noch auf dem Tisch liegen hast und so visuell immer wieder an Arbeit und To-do's erinnert wirst.

5. Herausfinden, was DU wirklich willst

Nimm die entschleunigte Situation zum Anlass, um dich selbst zu reflektieren. So eine Chance kommt so schnell nicht wieder. Anstatt herum zu rennen wie die letzten Jahre, nimm dir Zeit für dich. Stell dir ein paar wesentliche Fragen: Was will ich wirklich? Was ist mir wirklich wichtig? Welche Menschen, Aktivitäten, Umgebungen geben mir Energie? Was würde ich tun, wenn Geld egal wäre und ich keine Angst hätte?

Warum?

Du kennst dieses Gefühl gerade wahrscheinlich nur zu gut ... zu viel Ablenkung, zu viele Informationen, zu viel Unsicherheit. Alles schreit nach deiner Aufmerksamkeit. In der Hektik des Alltags und der aktuellen C-Situation verlierst du leicht den Fokus. Und das Wichtigste aus dem Blick: DICH.

Dabei ist die Situation jetzt eben so, wie sie ist. Gute Nachricht: Du kannst sie für dich nutzen und die oben genannten Fragen für dich beantworten. Du kannst gerade jetzt Klarheit, Selbstbestimmung, Tiefe, Freude in deinen Alltag bringen. Deine Ziele erreichen. Rausfinden, was du wirklich willst. Und dann fokussiert dranbleiben.

Wie?

Indem du dich mit deinen Werten, Motiven, Wünschen, Zielen, usw. beschäftigst. Indem du dir Fragen stellst und Antworten findest.

Klingt gut aber du weißt nicht so genau wie?! Kein Problem: Wir haben genau das richtige für dich! Unser KLARHEIT SCHAFFEN 2020 Online Coaching beschäftigt sich genau mit diesen Fragen und unterstützt dich auf deinem Weg.

Wir haben uns aufgrund von Corona dazu entscheiden unser KLARHEIT SCHAFFEN 2020 Online Coaching weiterhin anzubieten. Und um es möglichst vielen Menschen zugänglich zu machen mit 50% Rabatt für 100€ (statt 197€). Solange, wie die Einschränkungen gelten (aktuell bis zum 04.05.2020).

Du willst die Zeit sinnvoll nutzen und über 6 Wochen mit Video-Coaching, Workbook Übungen, Meditationen und Zusatzmaterial begleitet werden?

Dann werde Teil unserer Online Coaching Community! Wir sind mittlerweile mehr als 350 Leute. Lass uns gemeinsam durch die Krise gehen und am Ende mit mehr Klarheit rauskommen.

Alle Information zum Online Coaching findest du hier.

  

Wie du motiviert bleibst 

Nachdem du dir ein Ziel gesetzt hast und damit den ersten Schritt gegangen bist, kann es herausfordernd sein, dranzubleiben. Dafür will ich dir noch 3 Gedanken mit an die Hand geben:

Besondere Zeiten

Es ist gerade eine besondere Zeit. Besonders herausfordernd. Mach dir das immer wieder bewusst. Es ist ok, dass etwas gerade länger dauert. Es ist ok, dass du unkonzentriert bist.  

Das geht jedem so! Wir stecken da alle gemeinsam drin. Und wir kommen da auch gemeinsam wieder raus.

Lernen verändert sich 

Unsere Art zu lernen verändert sich. Gezwungenermaßen müssen wir jetzt auf online umstellen in den meisten Bereichen. Nutze die Chance, die unser Fortschritt bietet. Nutze die zahlreichen Möglichkeiten des online Lernens und des Community-Gedankens. 

Einfach MACHEN und EINFACH machen

Sei mutig und geh einfach den ersten Schritt. Egal welche Idee, welches Ziel. Einfach mal machen und gucken, was passiert. Und dann mach es dir einfach: frag dich, wie kann das leicht gehen?

 

 

Egal was gerade passiert ... irgendwann ergibt es Sinn.⁠ 

Love
Maxin



Mehr aus unserem Blog

7 Tipps für Klarheit
    
        </br>statt Unruhe
7 Tipps für Klarheit
statt Unruhe

März 17, 2020 0 Kommentare

Was kannst du konkret tun, um dich nicht von Hysterie und Panik anstecken zu lassen? Wie kannst du trotz Ausnahmesituation und Einschränkungen gelassen und positiv bleiben?
Artikel lesen >
Was wir aus der aktuellen Krise lernen können
Was wir aus der aktuellen Krise lernen können

März 17, 2020 0 Kommentare

Es war noch nie eine bessere Zeit um durchzuatmen und sich mit sich selbst zu beschäftigen! Klarheit inmitten einer Krise: Was wir aus der aktuellen Situation lernen können, erfährst du hier.
Artikel lesen >
Wie du mehr Gelassenheit in dein Leben bringst
Wie du mehr Gelassenheit in dein Leben bringst

Januar 28, 2020 0 Kommentare

"Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden."
Artikel lesen >